- reset +
Home
Startseite News Wettkämpfe Akrobatik auf Polnisch

Akrobatik auf Polnisch

PDFDruckbutton anzeigen?

Das Junioren-Mix-Paar Hannes Hesselbarth, Vanessa Riffel und unser Trio Sarah Martin, Jasmin Wüstner, Helene Baumann nahmen am 4. und 5. September im polnischen Zielona Gora am internationalen Freundschaftsturnier „Winobranie“ teil. So kurz vor den Europameisterschaften nutzten sowohl die polnischen Vereine als auch ein Teil der deutschen EM-Kader unter anderem aus Dresden, Riesa, Hoyerswerda, Schwerin und Friedberg diesen Wettkampf zur Vorbereitung auf den Jahres-Höhepunkt. Für unsere ACO-Starter ging es vor allem darum, so kurz nach den Ferien ihren Leistungsstand zu überprüfen. Vor allem für Hannes und Vanessa bot sich hier eine gute Gelegenheit zur Vorbereitung auf die Deutschen Junioren-2-Meisterschaften im Oktober.

In Anbetracht des starken Teilnehmerfeldes fiel es denn auch Hannes und Vanessa trotz anständig geturnter Übungen in der Qualifikation schwer, sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. In die Balance schlichen sich zu viele kleine Wackler und unnötige Schritte ein, so dass sie dafür 23,333 Punkte erhielten. Die Dynamic-Übung gelang ihnen mit 25,766 Punkten besser, so dass sie sich als 5. von 6 Paaren am nächsten Tag noch einmal im Finale präsentieren konnten. Nur leider patzten sie hier in der nochmals gezeigten Dynamic-Übung. Vanessa rutschte bei der Landung vom Doppelsalto etwas durch und landete mit der Hand auf dem Boden: Sturz – 1 Punkt Abzug – 24,166 Punkte. Insgesamt blieb es aber bei Platz 5.

 

Sarah, Jasmin und Helene kämpften sich in der Kategorie Age Group 11-16 Jahre tapfer durch ihre beiden Übungen. Jedoch turnten Sarah und Jasmin aufgrund von Verletzungssorgen nicht auf der Höhe ihres Leistungsvermögens. Dennoch zeigten sie ihre neue Balance-Choreographie mit Charme und Leidenschaft wofür sie 25,632 Punkte erhielten. In der Dynamic-Übung gelang das berühmt-berüchtigte letzte Element (Pirouette-Drehung aus der Rückenlage) nicht vollständig, so dass sie dafür mit 24,400 Punkten bewertet wurden. Am Ende bedeutete das den 11. Platz unter 12 Gruppen.

Im Allgemeinen war zu sehen, dass andere Paare und Gruppen auf einem höheren choreografischen Ausdruckslevel turnen und über das notwendige Mehr an Körperspannung und Kondition verfügen. Dies sind wichtige Anhaltspunkte für unsere Trainingsschwerpunkte in den nächsten Wochen.