- reset +
Home
Startseite News Wettkämpfe Erfahrung auf internationalem Parkett

Erfahrung auf internationalem Parkett

Druckbutton anzeigen?

Mit dem Damenpaar Laura Baumann und Emma Arnold sowie dem Herrenpaar Sören Beuven und Ben Ködel nahm der ACO am ersten September-Wochenende am Internationalen Sportakrobatik-Turnier “Winobranie“ im polnischen Zielona Gora teil. Für beide Paare war es der erste Wettkampf nach der Sommerpause und für Sören und Ben der erste Wettkampf in der Vollklasse überhaupt.

Letztere hatten sie sich innerhalb nur weniger Wochen ein komplettes Wettkampfprogramm mit zwei neuen Übungen erarbeitet. Die Choreographie stand nur eine Woche vor Wettkampfbeginn komplett. Entsprechend hoch war die Anspannung. Doch für die Jungs galt es zunächst, möglichst fehlerfrei Ihre Elemente zu zeigen. Das gelang ihnen mit der ersten Übung (Dynamic) im Feld von drei Herrenpaaren auch schon recht ordentlich. Ihre beiden Kontrahenten aus Dresden und Rzeszow hingegen patzten, so dass sich das ACO-Duo plötzlich auf dem ersten Platz nach dem ersten Durchgang sah! Obwohl Sören und Ben die neue Balance-Übung ebenfalls mit Bravour präsentierte, schmolz ihr Vorsprung dahin, denn die anderen beiden Paare turnten schwieriger und mit mehr Routine. Mit der kombinierten Übung am Sonntag zeigten die beiden Ottendorfer, dass sie ihre Elemente beherrschten, jedoch saß die Choreographie noch nicht fest genug, um die Kampfrichter zu überzeugen. Einige kleine Unstimmigkeiten sorgten dafür, dass sie im Mehrkampf am Ende den dritten Platz belegten.

Laura und Emma starteten bei den Damenpaaren in der Altersklasse Age Group und mussten sich unter 19 Paaren behaupten. Für beide Mädchen war es nach dem Ottendorfer Traditionsturnier der zweite internationale Wettkampf in dieser Leistungsklasse, der ihnen zeigte, dass es bis an die Spitze noch viel intensiven Trainings und Wettkampferfahrung bedarf. Doch dafür konnten sie mit ihrer Balance-Übung ihren derzeitigen Leistungsstand zeigen. Alle Elemente gelangen gut, so dass sie nach dem ersten Durchgang Platz 17 belegten. In der Dynamic-Übung unterlief beiden leider ein Fehler beim individuellen Vorwärts-Salto, der mit 2 Punkten Abzug bestraft wurde. Dadurch belegten Laura und Emma am Ende leider den letzten Platz in ihrer Konkurrenz.

Doch wichtig war für beide Paare zu sehen, was und vor allem wie die polnischen Sportler Akrobatik präsentierten. Mit diesen wertvollen Erfahrungen im Gepäck, gehen sie mit viel Motivation zu Hause ins Training, um bei den nächsten Wettkämpfen ihre Fortschritte unter Beweis zu stellen.