- reset +
Home
Startseite

Sächsische Bestenermittung der Nachwuchsklasse 1 & WENA

PDFDruckbutton anzeigen?E-Mail

Jährlich werden Sachsens beste Nachwuchsakrobaten gesucht. So auch letzten Sommer-Samstag in Bautzen. Der ACO ließ zwei Paare in der Kategorie Nachwuchsklasse 1 und drei Damengruppen in Kategorie WENA an den Start gehen.

 


Zuerst gingen Magdalena Liebke und Charlotte Marschka als Damenpaar an den Start. Dadurch, dass ihre dritte Partnerin Magdalena Böhl leider für ein Jahr verletzungsbedingt ausfällt, mussten nach den Sommerferien neue Elemente trainiert werden. So gingen sie zum ersten Mal in dieser Konstellation an den Start und turnten ihre Übung super. Die Elemente klappten, nur hier und da muss noch etwas an der Artistik gefeilt werden. Mit 16,430 erreichten Magdalena und Charlotte den 15. Platz.



Den Anschluss machten das erfahrene Damenpaar Stella Hildebrandt und Lea Protzelt. Das gut aufeinander zu eingespielte Team zeigte souverän, was im Training mit viel Disziplin geübt wurde. Die neuen Elemente wurden gut geturnt und sie wurden mit 20,750 auf Platz 7 von 15 belohnt.



Nach der Mittagspause wurde es für Tarja Löwe, Vanessa Kaiser und Elisa Wittmaack ernst. Erst seit zwei Wochen turnen die drei zusammen und dementsprechend war die Aufregung zu spüren. Doch trotz all dem haben sie ihren ersten Wettkampf mit Bravour gemeistert. Die Elemente saßen sicher. Mit 19,330 belegten sie den 8. Platz und alle Trainer waren stolz auf die gezeigte Leistung.



In der gleichen Riege startet in der Kategorie WENA unsere älteste WENA-Gruppe mit Klara Baumann, Vanessa Wackwitz und Alena Hänschen. Mit einer neuen Übung und Choreografie zur Musik von Angry Birds gab es in Artistik die Höchstwertungen. Doch leider fehlte ein Elemente und 1,0 Value gab es Abzug, womit sie 21,054 Punkte erreichten und knapp den 3. Platz verpassten.



Den Abschluss vom ACO machte die Damengruppe Lilly Aisch, Emma Arnold und Emilia Lehmann. Mit einer tollen Choreografie und super geturnten Elemente war die Übung sehr schön anzusehen. Nicht nur die Trainer sondern auch die Kampfrichter waren begeistert und so wurden sie, trotz zwei Zeitfehlern (Abzug 0,6), mit 22,083 Sachsens Beste Gruppe in der Kategorie WENA.


Ein schöner Wettkampftag ging somit zu Ende und im Training geht es jetzt straff über, zur nächsten Wettkampfvorbereitung.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 18. September 2018 um 20:32 Uhr